schaut hier mal rein:

  • bisschen was nicht ganz so Ernstes

    Wir nehmen das Leben manchmal nicht ganz so ernst. Hier könnt ihr euch ein wenig amüsieren.

  • was eine Mitgliedschaft bedeutet

    Eine Vereinsmitgliedschaft bringt Vor- und Nachteile. Lest was eine Mitgliedschaft generell und im Besonderen bei den Schlepperfreunden Diersburg bedeutet.

  • unsere Schlepper beim Filmdreh

    Schon drei mal wirkten wir bei Filmdreharbeiten mit. Wir sagen euch, welche Filme das waren, welche Erfahrungen wir dabei gemacht haben und wie die Filme geworden sind.

  • uns ohne Kosten und Mühen unterstützen

    Die Internet-Plattform www.gooding.de ermöglicht es jedem, unseren Verein durch seine Online-Einkäufe zu unterstützen – ganz ohne Mehrkosten. Lest hier wie ihr die Schlepperfreunde Diersburg ohne große Mühen unterstützen könnt.

  • Diese Seite auf Facebook mit Freunden teilen:

Treffengeschichte

Diese Geschichte des internationalen Bulldogtreffens begann mit der Schließung des Diersburger Schwimmbades 1992. Die verlassenen Räumlichkeiten wurden schnell zum Quartier der damaligen Jugend. Nach einigen Diskussionen erhielten die Jugendlichen die Genehmigung unter Eigenleistung und mit finanzieller Unterstützung der Gemeinde das ehemalige Schwimmbad zum Jugendtreff umzubauen. Nach arbeitsreichen Monaten entstanden die neuen Räumlichkeiten, das Jugendtreff Diersburg. Für die Anschaffung des Inventars wollte man jedoch keine weitere finanzielle Unterstützung von der Gemeinde.

Es wurde nach Ideen gesucht, wie die finanziellen Mittel selbst zu erbringen sind. Bei einer geselligen Runde im Frühjahr 1994 kam den Gründern des Jugendtreffs die Idee eines damals nicht alltägliches Festes: Mit dem Hintergedanken für die örtlichen Landwirte einen Feierabendhock zu organisieren, entstand 1994 das erste internationale Bulldogtreffen Diersburg.

1. internationales Bulldogtreffen in Diersburg 1994

Das erste Treffen 1994 wurde mit gemischten Gefühlen, aber ohne großen Aufwand veranstaltet. Stände und Theken wurden aus Abrissholz gebaut, Getränke im Bach gekühlt. Aus heutiger Sicht abenteuerlich auch die durch Autobatterien betriebene Musikanlage, die auf dem Foto zu erahnen ist. Als das Treffen um 15:00 Uhr mit der Talrundfahrt startete, waren alle Mitwirkenden über die 27 teilnehmenden Schlepper erstaunt. Die Talrundfahrt führte durch ganz Diersburg und zurück auf die Schwimmbadmatt. Fahrer und Dorfbewohner am Straßenrand waren hell auf begeistert. Das Wetter zum ersten Treffen konnte nicht besser sein. Auf der Schwimmbadmatt wurden Getränke und Nudelsuppe zur Stärkung angeboten. Zur späteren Stunde wurde das große Lagerfeuer angezündet, das bis zum Festende, in den frühen Morgenstunden durchbrannte. Schon da stand fest, dass ein weiteres Bulldogtreffen im nächsten Jahr stattfinden wird.

2. internationales Bulldogtreffen in Diersburg 1995 ...